Jesus · 01. April 2021
Die Frage, an welchem Tag der Messias starb, bringt im Leib Jesu oft Verunsicherung mit sich und wirft gleichzeitig meist eine weitere Frage auf, nämlich ob Jeschua wirklich volle „drei Tage und drei Nächte“ im Grab lag. Beide Fragen können nur korrekt beantwortet werden, wenn man die jüdische Zeitrechnung kennt. Die meisten, die sie nicht verstehen, kommen zu falschen Schlussfolgerungen und Antworten.

Jesus · 17. Januar 2021
Vielfach wird das Hirtenbild unmittelbar auf Gott bezogen. Jesus Christus wird im Alten Testament prophetisch als Hirte angekündigt und hat sein Amt und Dienst im Gleichnis vom guten Hirten dargestellt. Doch was möchte Gott nun damit ausdrücken, wenn er die Tätigkeit eines Hirten an Seinen Schafen und die Beziehung des Hirten zu den Schafen als bildhafte Beschreibung für sich selbst, Seinen Sohn oder auch für beauftragte Menschen benutzt?
Jesus Christus, der Fels - Das Fundament eines Christen und wie man darauf baut
Nachfolge · 12. Januar 2021
Das Bauwerk „Dein Leben“ kann allen stürmischen Umständen erfolgreich standhalten – wenn es fest auf dem Felsen des Wortes Gottes gebaut ist. In Jesu Gleichnis vom Haus, das entweder auf Sand oder Fels gebaut ist, wird deutlich, wie entscheidend das richtige Fundament ist. Damit bietet sich einem frisch wiedergeborenen Menschen die Möglichkeit, sein Leben als Christ – ganz praktisch – von Anfang an auf ein solides Fundament zu bauen.

Jesus · 21. Dezember 2020
Was ist gemeint, wenn davon gesprochen wird, dass Jesus das Wort Gottes ist? Ein Wort offenbart, erhellt, erklärt. Es schließt uns das Denken des Redenden auf. Als Wort Gottes zeigt uns Christus das Herz und die Gedanken Gottes. Er entschleiert den geheimnisvollen Gott. Er macht den jenseitigen Gott diesseits wohnhaft bei den Menschen. So widerspiegelt Christus für uns den sonst unzugänglichen und unsichtbaren Gott. Er offenbart und zeigt uns Gott.
Festzeiten · 13. September 2020
Schofarhörner (pl. Schofaroth) sind ein uraltes biblisches Instrument, doch sie sind nicht wie ein Musikinstrument zu verstehen oder einzusetzen, sondern wie eine „geistliche Waffe“. Durch den Klang des Schofars, der „kein Klang dieser Welt“ ist, erfolgt eine Proklamation in die geistliche Dimension hinein.
Jesus · 31. August 2020
In Johannes 10 sagt Jesus Christus, dass er „die Tür“ sei. Dieser Titel ist sein drittes „Ich bin“-Wort. Diese „Ich bin“ -Proklamationen weisen auf seine einzigartige, göttliche Identität und seinen Zweck hin. Doch was meint Jesus, wenn er von sich aus sagt, dass er „die Tür“ sei? Die Bedeutung wird besonders verständlich, wenn man den Brauch der antiken östlichen Schafhirten kennt.
Irrlehren · 30. August 2020
Verschwörungstheorien machen die Welt in Krisenzeiten überschaubar und bieten ihren Anhängerinnen und Anhängern Halt. Sie liefern eine in sich schlüssige und ausgiebige Deutung der Welt und Rollen für die „Guten“ und die „Bösen“. Sie wirken aufklärerisch und revolutionär, setzen sich aber oft bloß aus Halbwahrheiten zusammen und halten keiner wissenschaftlichen Prüfung stand. Wie sollte das Volk Gottes mit Verschwörungstheorien in dieser Welt umgehen?
Israel · 26. Juli 2020
Benjamin (בִּנְיָמִין) bedeutet übersetzt "Sohn meiner rechten Hand" (oder Sohn des Glücks) und ist eine Ehrenstellung. Er ist der zwölft- und somit letztgeborene Jakobs und der zweite Sohn von Rahel. Benjamin war der einzige von allen Söhnen Jakobs, der innerhalb der Grenzen des Verheißenen Landes zur Welt kam. Der Stamm Benjamin ist bekannt für seine Bogenschützen und Schleuderer, die zum Teil mit links oder auch mit beiden Händen werfen können...
Israel · 26. Juli 2020
Ephraim (אֶפְרַיִם) bedeutet übersetzt "Doppelfruchtbarkeit; doppeltes Erbteil". Er ist der zweitgeborene Sohn Joseph's und der zweite Sohn von Asenat (Tochter Potiferas, des Priesters von On). In 1. Mose 48,5-6 adoptierte Jakob offiziell die beiden Söhne Josephs (Ephraim & Manasse). Durch diese Adoption wurden die beiden Söhne Josephs vor dem Gesetz die Söhne Jakobs...
Israel · 26. Juli 2020
Manasse (מְנַשֶּׁה) bedeutet übersetzt "der vergessen macht". Er ist der erstgeborene Sohn Joseph's und der erste Sohn von Asenat (Tochter Potiferas, des Priesters von On). In 1. Mose 48,5-6 adoptierte Jakob offiziell die beiden Söhne Josephs (Ephraim & Manasse). Durch diese Adoption wurden die beiden Söhne Josephs vor dem Gesetz die Söhne Jakobs...

Mehr anzeigen