Gott

Gott · 27. Oktober 2018
Die Dreieinigkeit Gottes ist ein Thema, welches leider zu viel Verwirrung und vielen Irrlehren Anlass gegeben hat. Umso wichtiger ist es, an diesem Punkt Klarheit darüber zu haben, was eigentlich genau die Bibel über die Dreieinigkeit aussagt. Viel zu viele Leute verlassen sich auf ihren Verstand, anstatt einfach aufrichtig nach der Wahrheit zu suchen und statt der Logik - dem Geheimnis - eine Chance zu geben! Wer aufrichtig nach der Wahrheit sucht, wird sie in der Bibel finden.
Gott · 23. Oktober 2018
Wenn ein Mensch das Opfer Jesu am Kreuz für sich angenommen hat, ist das erst der Anfang seines neuen Lebens mit Gott. Jetzt beginnt Gott, an ihm zu "arbeiten". Zur Beschreibung dieses Arbeitens Gottes an uns verwendet man den Ausdruck "Heiligung" und meint schlicht, dass ein Mensch für Gott "reserviert" oder "abgesondert" ist. Die Heiligung ist ein lebenslanger Prozess, an dem alle drei Personen der Dreieinigkeit Anteil haben.
Gott · 22. Oktober 2018
Der Inbegriff der Gnade Gottes ist wohl sein Plan, der gefallenen Menschheit durch das Opfer Jesu zur Erlösung zu verhelfen. Wenn man sich näher mit den Einzelheiten dieses göttlichen Plans beschäftigt, macht man eine aufregende Entdeckung: In jeder Phase der Erlösung spielte jede einzelne Person der Dreieinigkeit eine einzigartige und unverwechselbare Rolle.
Gott · 20. Oktober 2018
Laut Bibel sind wir nach Gottes Ebenbild geschaffen. Das bedeutet wiederum: Wenn wir nach Gottes Ebenbild geschaffen worden sind, so müsste, rein theoretisch, auch eine Dreieinigkeit in uns Menschen zu finden sein.
Gott · 19. Oktober 2018
Aus verschiedenen Schriftstellen wird deutlich, dass die Bibel drei Personen für den einen Gott hält: Gott den Vater, Gott den Sohn und Gott den Heiligen Geist. Außerdem gibt es Verse, in denen alle drei Persönlichkeiten der Gottheit gleichzeitig auftreten. Diese Schriftstellen werden in diesem Beitrag beleuchtet.
Gott · 14. Oktober 2018
Vater, Sohn und Heiliger Geist werden in der Bibel auf so mühelose und konsequente Art und Weise miteinander verbunden, dass die Annahme, Gott existiere nicht als der EINE wahre Gott von Ewigkeit her in drei Personen, es unmöglich macht, manche Bibeltexte zu verstehen.
Gott · 12. Oktober 2018
Der Begriff der Dreieinigkeit durchzieht das ganze Neue Testament. Wenn wir die Bibel als wahr annehmen, braucht uns die Dreieinigkeitslehre kein Kopfzerbrechen zu bereiten, denn die Bibel liefert uns, vom Beginn des Wirkens Jesu bis zu seinem Ende, jede Menge Indizien.
Gott · 10. Oktober 2018
Wenn Gott wirklich dreieinig ist, dann war Er schon immer dreieinig. Gott ist unwandelbar und ändert sich nicht. Er war immer dreieinig, Er ist dreieinig und Er wird immer dreieinig bleiben. Es gibt zahlreiche Indizien für die Dreieinigkeit im Alten Testament. Bereits die allererste Erwähnung Gottes in der Bibel impliziert die Dreieinigkeit. Somit ist klar: Gott hat sich schon im Alten Testament als der Dreieinige offenbart.
Gott · 09. Oktober 2018
Die ersten Kirchenväter Die ersten Kirchenväter formulierten noch keine eindeutigen, klaren Aussagen über die Dreieinigkeit. Ihre Formulierungen über den einen Gott (Vater, Sohn und Heiliger Geist) waren eher verschwommen. Erst Tertullian (ca. 165-220 n.Chr.) prägte den Begriff Trinität, der allerdings vormals schon von Theophilus genannt wurde. Hintergrund seiner Formulierungen war der aufkommende Monarchianismus (oder auch Adoptianismus), gegen den er sich klar und deutlich abgrenzte....
Gott · 09. Oktober 2018
Es gibt eine Haltung der Unterordnung und des Dienens und dies ist ein ewiger Teil des Wesens Gottes. Seit Gott existiert gibt es diese Haltung der Unterordnung und des Dienens innerhalb der Dreieinigkeit. Das ist nichts, was mit der Schöpfung begonnen hat, sondern es ist etwas Ewiges. Dies war in der Dreieinigkeit bereits vor der Schöpfung. Es war vor Anbeginn der Zeit vorhanden und es wird auch bis in alle Ewigkeit in der Dreieinigkeit vorhanden sein.

Mehr anzeigen