Die Bibel ist das geschriebene, geläuterte, ewige Wort Gottes und ist somit Gottes direkte Rede, in schriftlich fixierter Form, an den Menschen.

 

Die Bibel ist das, durch den Heiligen Geist, welcher selbst Gott ist, inspirierte (2Petr 1,20-21), unfehlbare und autoritative Wort Gottes (Mt 5,18; 2Tim 3,16-17), in dem, was sie aussagen will (irrtumslos in Bezug auf ihre Aussageabsicht) vgl. Joh 17,17.

 

2. Petrus 1,20-21

"20 indem ihr dies zuerst wisst, dass keine Weissagung der Schrift aus eigener Deutung geschieht. 21 Denn niemals wurde eine Weissagung durch den Willen eines Menschen hervorgebracht, sondern von Gott her redeten Menschen, getrieben von Heiligem Geist"

 

Matthäus 5,18

"Denn wahrlich, ich sage euch: Bis der Himmel und die Erde vergehen, soll auch nicht ein Jota oder ein Strichlein von dem Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist"

 

2. Timotheus 3,16-17

"16 Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit, 17 damit der Mensch Gottes richtig sei, für jedes gute Werk ausgerüstet"

 

Johannes 17,17

"Heilige sie durch die Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit"

 

Während Gott den persönlichen Schreibstil der menschlichen Autoren benutzte, lenkte sie dennoch GÄNZLICH der Heilige Geist, um sicherzustellen, dass sie ohne Fehler oder Auslassungen exakt das aufschrieben, was Gott geschrieben haben wollte (1Thess 2,13; 2Petr 1,20-21).

 

1. Thessalonicher 2,13

"Und darum danken auch wir Gott unablässig, dass, als ihr von uns das Wort der Kunde von Gott empfingt, ihr es nicht als Menschenwort aufnahmt, sondern, wie es wahrhaftig ist, als Gottes Wort, das in euch, den Glaubenden, auch wirkt"

 

SIEBENMAL!!!

 

Psalm 12,7

"Alle Worte des Herrn sind rein, sie sind wie Silber, das im Schmelzofen geläutert und siebenmal gereinigt wurde"

 

Das Feuer, das für die absolute Reinheit des Silbers sorgt - also dafür, dass die Botschaft absolut genau und richtig ist -, verkörpert den Heiligen Geist! Der Ausdruck "siebenmal" weist, wie es die Zahl 7 an vielen Stellen in der Bibel tut, auf die absolute Vollkommenheit des Werkes des Heiligen Geistes hin!

 

Psalm 18,31

"Gottes Wege sind vollkommen, / die Worte des HERRN sind durchläutert. Er ist ein Schild allen, die ihm vertrauen."

 

Das Bild insgesamt gibt uns also die Gewissheit, dass die absolute Genauigkeit der göttlichen Botschaft in der Heiligen Schrift dem vollkommenen Werk des Heiligen Geistes zu verdanken ist.

 

Johannes 10,35

"Wenn er jene Götter nannte, an die das Wort Gottes erging - und die Schrift kann nicht aufgelöst werden"

 

In dieser Formulierung Jesu "kann nicht aufgelöst werden" ist der ganze Anspruch auf höchste göttliche Autorität enthalten, der überhaupt in Bezug auf die Bibel geltend gemacht werden kann.

 

Wie ist das möglich?

Könige, Hirten, Fischer, Staatsbeamte... schrieben inspiriert vom Heiligen Geist, genau das auf, was Gott geschrieben haben wollte. Viele Verfasser kamen nicht aus der selben Zeit, kannten sich gar nicht, sprachen eine andere Sprache und kamen aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Somit war eine Absprache untereinander unmöglich und doch ist die Bibel eine komplette Einheit in sich.

 

Obwohl viele Menschen daran beteiligt waren, dass die Bibel der Welt zugänglich gemacht werden konnte, so waren sie alle doch nichts weiter als Werkzeuge oder Kanäle, die zu diesem Zweck gebraucht wurden. In keinem Fall geht die Botschaft, die in der Bibel geoffenbart ist, auf einen Menschen zurück, sondern sie hat ihren Ursprung allein in Gott. Inspiriert durch den Heiligen Geist - Gottes eigener Geist!

 

Die Bibel ist kein Produkt der Zeit, sondern der Ewigkeit

 

Psalm 119,89

"In Ewigkeit, HERR, steht dein Wort fest im Himmel"

 

Matthäus 24,35

"Der Himmel und die Erde werden vergehen, meine Worte aber sollen nicht vergehen"

 

Die Bibel ist somit Gottes direkte Rede in schriftlich fixierter Form.