Israel

Israel · 19. März 2019
Die Gemeinde in den Nationen ist Gottes erwähltes Mittel, durch welches Israel dazu provoziert werden wird, "Ja" zu Jesus und seiner erwiesenen Gnade zu sagen. Gottes endzeitliches Wirken wird ausgelöst von seinem Eifer für Israel und Jerusalem und von der betenden Gemeinde, welche sich auf sein Herz ausrichtet und für die Errettung Israels mit Fasten und heiligen Versammlungen auf der ganzen Erde betet.
Israel · 18. März 2019
Am Tag nach Purim wird Schuschan Purim gefeiert. Es wird auch "Purim der Städte" genannt, auf Grund der Tatsache, dass es nur in den früher von einer Mauer umgebenen Städten gefeiert wird, – im Gegensatz zum Purim der Provinzstädte, das in offenen Städten begangen wird.
Israel · 18. März 2019
Ta´anit Ester, (hebr. תַּעֲנִית אֶסְתֵּר) ist ein jüdischer Fasttag, welcher auf den 13. Adar (im März) fällt und auf den einen Tag später das Purimfest folgt.
Israel · 15. März 2019
Warum geht uns Christen Israel etwas an? Der wohl bedeutendste Grund entstammt der Worte Jesu aus Johannes 4,22 wo es heißt: "...denn das Heil kommt aus den Juden". Wir nennen verschiedenste biblische Gründe, um mit dem Herzen für Israel zu sein.
Israel · 21. Januar 2019
Tu bi-Schebat (oder Schwat) bedeutet wörtlich "der 15. Schebat" und wird in den jüdischen Schriften als das "jüdische Neujahrsfest der Bäume" (und auch Pflanzen) bezeichnet und gehört zu den kleineren Festen im Judentum. Es ist ein Tag des Dankes für die harmonische Beziehung zwischen Gott, dem Menschen und der Natur. In dieser Zeit beginnen zuerst die Mandelbäume zu blühen, als erstes zaghaftes Zeichen des Frühlings.
Israel · 15. November 2018
Wenn Abgeordnete und Botschafter sich treffen und biblische Prophetie sich vor aller Augen und Ohren weiter erfüllt! Erfahre von einem Dank und einer Ermutigung aus dem jüdischen Volk, adressiert an den Leib Jesu Christi.
Israel · 30. September 2018
Am Ende kommt der freudigste aller Tage, Simchat Tora, ein Jubeln und Sich-Erfreuen an der Tora, das am 23. Tischri oder am folgenden Tag von Schemini Azeret gefeiert wird. Wir wissen, dass das Wort Tora "Lehre‚ oder auch Unterweisung"‚ bedeutet. Die Tora zeigt uns, wie wir unser Leben vor Gott führen sollen und wie Er uns leiten möchte. Sie ist das Fundament für das Verständnis des gesamten Wort Gottes.
Israel · 29. September 2018
Der achte und letzte Tag des Laubhüttenfests, der Tag der großen Festversammlung (vgl. 4Mo 29,35; Neh 8,18; 2Chr 7,9-10), wird Schemini Azeret (hebr. שְּׁמִינִי עֲצֶרֶת / Achter [Tag] der Versammlung, dt. Schlussfest) genannt und wird am 22. Tischri, das eigentlich als selbständiges Fest gilt, gefeiert. Am 23. Tischri folgt Simchat Tora, das Tora-Freudenfest.
Israel · 29. September 2018
Höhepunkt des Sukkot-Festes ist der siebente Tag (21. Tischri), der Hoschana Rabba genannt wird. Der Name stammt von der bei den Umzügen mit den Torarollen vorgetragenen Bitte "Hoschana" hebr. הוֹשִׁיעָה נָּא ("hilf doch", Psalm 118,25; in dt. Übersetzung als Hosianna/Hosanna bekannt). An jedem Sukkot-Tag macht man in der Synagoge einen Umzug, am siebenten Tag sieben Umzüge, weshalb dieser Tag Hoschana Rabba, das "große Hoschana" heißt.
Israel · 02. August 2018
Warum Israel? Israel ist in der Bibel kein Nebenthema für Spezialisten, sondern ein zentrales Anliegen. Laut Bibel ist das jüdische Volk das Gerichtskriterium Gottes für die nichtjüdischen Völker. Erfahre, welche Bedeutung Israel in den Plänen und Absichten Gottes hat. Was sagt die Bibel, warum Israel so wichtig ist?

Mehr anzeigen