Israel

Israel · 15. November 2018
Wenn Abgeordnete und Botschafter sich treffen und biblische Prophetie sich vor aller Augen und Ohren weiter erfüllt! Erfahre von einem Dank und einer Ermutigung aus dem jüdischen Volk, adressiert an den Leib Jesu Christi.
Israel · 30. September 2018
Am Ende kommt der freudigste aller Tage, Simchat Tora, ein Jubeln und Sich-Erfreuen an der Tora, das am 23. Tischri oder am folgenden Tag von Schemini Azeret gefeiert wird. Wir wissen, dass das Wort Tora "Lehre‚ oder auch Unterweisung"‚ bedeutet. Die Tora zeigt uns, wie wir unser Leben vor Gott führen sollen und wie Er uns leiten möchte. Sie ist das Fundament für das Verständnis des gesamten Wort Gottes.
Israel · 29. September 2018
Der achte und letzte Tag des Laubhüttenfests, der Tag der großen Festversammlung (vgl. 4Mo 29,35; Neh 8,18; 2Chr 7,9-10), wird Schemini Azeret (hebr. שְּׁמִינִי עֲצֶרֶת / Achter [Tag] der Versammlung, dt. Schlussfest) genannt und wird am 22. Tischri, das eigentlich als selbständiges Fest gilt, gefeiert. Am 23. Tischri folgt Simchat Tora, das Tora-Freudenfest.
Israel · 29. September 2018
Höhepunkt des Sukkot-Festes ist der siebente Tag (21. Tischri), der Hoschana Rabba genannt wird. Der Name stammt von der bei den Umzügen mit den Torarollen vorgetragenen Bitte "Hoschana" hebr. הוֹשִׁיעָה נָּא ("hilf doch", Psalm 118,25; in dt. Übersetzung als Hosianna/Hosanna bekannt). An jedem Sukkot-Tag macht man in der Synagoge einen Umzug, am siebenten Tag sieben Umzüge, weshalb dieser Tag Hoschana Rabba, das "große Hoschana" heißt.
Israel · 02. August 2018
Warum Israel? Israel ist in der Bibel kein Nebenthema für Spezialisten, sondern ein zentrales Anliegen. Laut Bibel ist das jüdische Volk das Gerichtskriterium Gottes für die nichtjüdischen Völker. Erfahre, welche Bedeutung Israel in den Plänen und Absichten Gottes hat. Was sagt die Bibel, warum Israel so wichtig ist?
Israel · 24. Juli 2018
Dieser Beitrag soll unsere Einstellung und unser Verhältnis zu Israel und seinem Volk, den Juden, auf den Prüfstand stellen. Als die Gemeinde Jesu Christi haben wir von Gott ein Mandat für Israel und das jüdische Volk erhalten, um seine Liebe zurück zu den Menschen zu bringen, die sie zuerst zu uns brachten.
Israel · 11. Juni 2018
• 3500 v.Chr. – Erste Ansiedlung im Gebiet des heutigen Jerusalem • 1000 v.Chr. – König David erobert die Stadt und macht sie zur Hauptstadt des Königreichs Juda • 960 v.Chr. – König Salomon, Sohn Davids, baut den Ersten jüdischen Tempel • 597 v.Chr. – Babylonier um König Nebukadnezar Il zerstören Jerusalem und den Ersten jüdischen Tempel • 597 v.Chr. – Babylonier verschleppen viele Bewohner nach Babylonien und die Zeit des babylonischen Exils beginnt • 539 v.Chr....
Israel · 11. Juni 2018
Die Heimat des jüdischen Volkes ist das Land Israel (Eretz Israel). Hier ereignete sich ein großer und entscheidender Teil seiner langen Geschichte, von der die Bibel die ersten tausend Jahre aufzeichnet. Hier bildete sich seine kulturelle, religiöse und nationale Identität; und hier behielt das jüdische Volk eine ununterbrochene Präsenz. Auch In den langen Jahrhunderten. als die Mehrheit des Volkes Im Exil leben musste, weil es zu Fremdherrschaften und auch zu Umbenennungen wie...
Israel · 11. Juni 2018
Eretz Israel (ארץ ישראל), wörtlich übersetzt: Land Israel(s), ist eine traditionelle hebräische Bezeichnung für das Land, das in der Bibel meist Land Kanaan genannt wird, in dem die Israeliten nach biblischer Darstellung sesshaft wurden und mehrere Jahrhunderte neben Kanaanäern, Philistern und anderen Völkern lebten. Verwandte biblische, religiöse und historische Begriffe umfassen das Land Kanaan, das verheißene Land, das Heilige Land und Palästina. Die Chronologie der...
Israel · 30. Mai 2018
Jerusalem nimmt in der Geschichte Israels einen einzigartigen Platz ein, der mit keinem anderen Volk der Welt geteilt wird. Erfahre einige wichtige Fakten bezüglich der biblischen Bedeutung Jerusalems, die mit dem heutigen Israel zu tun haben. Insbesondere werden einige Gründe angeführt, warum man von Israel niemals verlangen sollte, einer Teilung Jerusalems zuzustimmen.