2. Johannes 7-9

"7 Denn viele Verführer sind hinausgegangen in die Welt, die sich nicht zu dem im Fleisch kommenden Jesus Christus bekennen; das ist der Verführer und der Antichrist. 8 Gebt acht auf euch, dass ihr nicht verliert, was wir erarbeitet haben, sondern den vollen Lohn erhaltet. 9 Jeder, der darüber hinausgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht; wer in der Lehre bleibt, der hat sowohl den Vater als auch den Sohn"

 

Galater 1,6-9

"6 Mich wundert, dass ihr euch so bald abwenden lasst von dem, der euch berufen hat in die Gnade Christi, zu einem andern Evangelium, 7 obwohl es doch kein andres gibt. Es gibt nur einige, die euch verwirren und wollen das Evangelium Christi verkehren. 8 Aber selbst wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch ein Evangelium predigen würden, das anders ist, als wir es euch gepredigt haben, der sei verflucht. 9 Wie wir eben gesagt haben, so sage ich abermals: Wenn jemand euch ein Evangelium predigt, anders als ihr es empfangen habt, der sei verflucht."

 

Römer 16,17-18

      "17 Und nun möchte ich euch, liebe Brüder, noch einmal vor solchen Leuten warnen, die die Gemeinde spalten und den Glauben anderer erschüttern. Denn sie lehren euch etwas anderes als das, was ihr gelernt habt. Haltet euch von ihnen fern! 18 Solche Leute dienen nicht Christus, unserem Herrn, sondern verfolgen nur ihre persönlichen Interessen. Mit beeindruckenden Reden und mitreißenden Worten betrügen sie ahnungslose Menschen."


In dieser Rubrik werden Irrlehren aufgedeckt, die nicht mit der Lehre Christi in Übereinstimmung stehen. Dabei ist unbedingt zu beachten, dass diese Rubrik sich nicht gegen den Menschen ansich richtet, sondern gegen Unwahrheiten (falscher Lehre) gegenüber dem Wort Gottes und dessen Geist dahinter.

 

An dieser Stelle ist es um der Wahrheit willen erfor­derlich, die Irrlehren und die falschen Lehrpunkte verschiedener Glaubensrichtungen beim Namen zu nennen. Es muss Klarheit für alle ge­schaffen werden, die diese Zeilen lesen, vielleicht auf der Suche sind und Fragen auf dem Herzen haben.

 

Für die Bibel sind Denominationen oder Konfessionen kein Kriterium. Sie redet nie von Baptisten, Pfingstlern, Charismatikern, Katholiken usw, sondern sie definiert die Menschen nach dem, was sie in Wirklichkeit sind.