· 

Chet ח

Kurzinfo:

Chet ח - | Aussprache: /χet/ | Lautwert: ch,h,x | Position: 8 | Zahlenwert: 8

Piktographische Darstellung: Zaun, Mauer

Bedeutung: Absonderung, Einzäunung, Neuanfang, neue Schöpfung, Leben

Weiterführende Bedeutung: Um die Stiftshütte herum ist ein Zaun; die Tora ist wie ein Zaun der sich um die Stiftshütte legt. Das Wort Tora bedeutet Lehre, Belehrung, Weisung und Zaun.

Zusammensetzung: Ein geschlossenes He oder ein Waw und Sajin zusammengefügt


Moderne und frühere Darstellung von Chet
Moderne und frühere Darstellung von Chet

Chet (חֵית) ist der achte Buchstabe im hebräischen Alphabet mit dem Zahlenwert 8 und hat die piktographische Darstellung eines Zaunes oder einer Mauer. Die klassische hebräische Schriftweise besteht aus den beiden vorhergehenden Buchstaben Waw und Sajin, die oben mit einer dünnen Verbindungslinie verbunden sind.

 

Chet bezeichnete im Althebräischen einen stimmlosen pharyngalen Frikativ und wird von Israelis orientalischer Herkunft teilweise immer noch so ausgesprochen. Der Laut existiert im Deutschen nicht. In der Standardaussprache des modernen Hebräischen fällt der Laut (unter jiddischem und juden-spanischem Einfluss) mit dem Reibelaut zusammen, der als Kaph geschrieben wird, weil er die nachvokalische Aussprache von /k/ im Althebräischen fortsetzt. Dieser wird als stimmloser Kehllaut tief im Rachen gesprochen, ähnlich dem "ch" im Wort "Koch" (also als stimmloser uvularer Frikativ).

 

Im griechischen Alphabet wurde daraus der Vokal "Eta", im lateinischen der Konsonant "H". Die akademische Transliteration von Chet ist "ḥ" ("h" mit Punkt unten).

 

Chet und die Zehn Gebote

8. Gebot (8. Buchstabe Chet): "Du sollst nicht stehlen!

 

Chet (8) = Zaun. Der Zaun des Schutzes, um nicht eindringen zu können um zu stehlen und rauben.

 

Jesus schauen

• Jesu Auferstehung folgte am 1. Wochentag, also der 8. Tag nach einer 7 Tagewoche (Lk 24,1-7)

• Neues Leben entsteht erst, wenn der Same gestorben ist (Bild der Auferstehung) (1Kor 15,35-36).

• Tora bedeutet auch Zaun. Dieser Zaun ist durch das Kreuz abgerissen (Eph 2,14-16).

 

Chet und die Zahl 8

Chet ist die "Zahl" der Neuanfänge. Da Chet die Zahl 8 darstellt, können wir sehen, wie es Gnade "chen" (חֵן) und das Konzept des Neuanfangs darstellt:

 

• "Brit milah", der Bund der Beschneidung, tritt am 8. Tag des Lebens eines jüdischen Jungen in Kraft und markiert damit den Beginn seines Lebens.

 

• Während der großen Flut bei Noah, wurden 8 Seelen gerettet: Noah, seine Frau, seine drei Söhne und deren Frauen. Diese Acht standen für einen Neubeginn der Menschheit.

 

• Der HERR bekräftigte achtmal seinen Bund mit Abraham.

 

• David war der 8. Sohn von Jesse (Isai).

 

• Sukkot ist ein 8-tägiges Fest, das "Olam Habah", die zukünftige Welt darstellt.

 

• Jesus ist am ersten Tag der Woche auferstanden. Wenn wir die vorangegangenen sieben Tage als vollständigen Zyklus verstehen, ist dies der achte Tag.

 

Da Chet aus Waw (6) und Sajin (7) gebildet wird, ist der Gematria-Wert 13, der gleiche Wert wie "Liebe" (ahabah). Es ist auch der Wert für "Einheit" (echad). Wenn wir diese Ideen zusammenfassen, können wir sehen, dass Liebe uns in wahrer Gemeinschaft vereint, so wie es unser Messias Jesus Iehrte:

 

Johannes 17,22-23

"22 Und die Herrlichkeit, die du mir gegeben hast, habe ich ihnen gegeben, dass sie eins seien, wie wir eins sind - 23 ich in ihnen und du in mir -, dass sie in eins vollendet seien, damit die Welt erkenne, dass du mich gesandt und sie geliebt hast, wie du mich geliebt hast"

 

Das Geheimnis von Chet

Nach jüdischen Gelehrten ist Chet der Buchstabe des Lebens, da chayim = Leben (חַיִּים) und

chayah = leben (חָיָה) beide mit diesem Buchstaben beginnen. 

 

Chet (8) ist auch der Buchstabe der Gnade "chen" (חֵן) und der Weisheit "chokhmah" (חָכְמָה).

 

Da der Buchstabe Waw Menschen repräsentiert und Sajin Zeit darstellt, ist Chet ein Bild von "Zeit in Gemeinschaft zu verbringen" "chavurah" (חַבּוּרָה).

 

Chet ist auch der Buchstabe des Lichts, da das Waw das Licht (yashar) darstellt, das von Gott herabkommt, und Sajin das Licht (chozer) darstellt, das aufsteigt oder zu Gott zurückkehrt. Deshalb betrachten einige jüdische Gelehrte Chet als die Lichtquelle des Himmels.

 

Das "schwebende" Chet

Die klassische Schreibweise von Chet in den Torarollen schaut anders aus. Hier ist Chet eine Kombination von zwei vorhergehenden Buchstaben, nämlich Waw (der rechte Teil) und Sajin (der linke Teil) – und die beiden werden mit einer dünnen Linie, als Brücke, miteinander verbunden. Diese Art, Chet zu schreiben, symbolisiert die Weise, auf der am Anfang der Schöpfung der Geist über den Wassern schwebte (im Hebräischen heißt Schweben "meraḥep̄eṯ - מְרַחֶ֖פֶת" – mit einem Chet in der Mitte). Das Geheimnis des Schwebens ist, dass es gleichzeitig ein "Berühren" und auch ein "Nicht-Berühren" ist. Das biblische Bild hierzu ist ein Adlerweibchen, das über ihrem Nest schwebt, um ihre Jungen zu füttern. So erhält auch Gott Seine Schöpfung.

 

Chet und die Tür des Lebens

Das Wort "chai" (חַי) ist eine Kurzform für "chayim" (Leben), und der Buchstabe Chet ähnelt einer Tür, auf der das Blut des Lamms während des ersten Pessachfestes gestrichen wurde (2Mo 12,7).

 

Es gibt viele Halsketten, welche das Wort "chai" zeigen. Tatsächlich ähnelt das Wort "chai" selbst einem Lamm, weshalb man sagen kann, dass das "Lamm Leben" gibt, wenn es auf die "Tür unseres Herzens" gestrichen wird.

 

Sprüche 3,22

"Sie werden deiner Seele zum Leben dienen und zum Schmuck deinem Hals"

 

Chet ist der Buchstabe der Jüngerschaft Jesus

Wir haben bereits erfahren, dass Waw (6) den Menschen und der Buchstabe Sajin (7) den gekrönten Menschen darstellt, Jesus den Messias, den wahren König der Juden. Da Sajin ein Schwert darstellt, sehen wir hier Jesus, der mit dem Schwert des Geistes ausgestattet ist. So ist Chet ein Bild der Nachfolge Jesu.

 

Da Chet aus Waw und Sajin gebildet wird, die durch ein "Joch" verbunden sind, können wir sehen, dass dieser Buchstabe unsere Beziehung zum Herrn Jesus darstellt, während er uns auf dem Weg des Lebens führt und lehrt.

 

Ein Joch ist eine Verbindung zwischen zwei Dingen, damit sie sich bewegen und zusammenarbeiten können. Da die Summe der Buchstaben Waw und Sajin dem Wert von "Liebe" (ahabah) entspricht, können wir erkennen, dass die wesentliche Natur dieses "sich bewegenden und zusammenarbeitenden" darin besteht, den Herrn und einander zu lieben, so wie es unser Messias lehrt:

 

Matthäus 11,29a

"Nehmt auf euch mein Joch, und lernt von mir! ..."

 

Chet und die Geburt von Isaak

Ein faszinierendes Beispiel für die Assoziation von Chet (ח) und Leben findet sich in der Geschichte der Geburt von Isaak. Isaaks Name, auf Hebräisch יִצְחָק, kommt vom Wurzelwort "tsachaq" (צְחַק), was "lachen" bedeutet. Schauen wir uns dieses Wort genauer an:

 

Es beginnt mit צ (dem hebräischen Buchstaben Tzade mit dem numerischen Wert 90), dem Alter von Sarah zum Zeitpunkt von Isaaks Geburt. Beachte, dass das Wort mit ק (dem hebräischen Buchstaben Qoph mit dem numerischen Wert 100) endet, was Abrahams Alter bei Isaaks Geburt war. Zwischen diesen beiden Buchstaben, die Isaaks Eltern darstellen, befindet sich der Buchstabe Chet (ח), der "Leben" symbolisiert. Die Lehre und Botschaft hier sind klar:

 

Obwohl Abraham 100 (ק) und Sarah 90 (צ) war, hielt Gott sein Versprechen, dass "zwischen" den beiden ein neues Leben entstehen würde (ח) - ein Sohn, dessen Name "Lachen" bedeutet.

 

Chet und das Laubhüttenfest

Das letzte Fest des biblischen Jahres ist das Laubhüttenfest (Sukkot). Dieses Fest dauert 8 Tage lang. Am 8. Tag des Laubhüttenfestes (Schemini Azeret), dem letzten großen Tag, lehrte Jesus im Tempel und lud diejenigen, die Durst hatten, ein, zu ihm zu kommen und zu trinken (Johannes 7,2.14.37). "Wer durstig ist, KOMME", sagt Jesus als Bräutigam in Offenbarung 22,17. Dieses Fest zeigt die neue Erde, in der jeder "von Jahr zu Jahr aufsteigt, um den König, den Herrn der Heerscharen, anzubeten und das Fest der Laubhütten zu feiern" (Sach 14,16).


Quellen:

• hebrew4christians.com/Grammar/Unit_One/Aleph-Bet/aleph-bet.html

• de.m.wikipedia.org/wiki/Chet

• en.m.wikipedia.org/wiki/Heth

• de.m.wikipedia.org/wiki/Hebräisches_Alphabet

• en.m.wikipedia.org/wiki/Hebrew_alphabet

• Willy Jack Pasedag - Bibelzahlenkunde

• eigene Anmerkungen


 

Gottes Segen Euch allen!

1. Thessalonicher 5,23
"Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch völlig; und  vollständig möge euer Geist und Seele und Leib untadelig bewahrt werden bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus!"

Amen