· 

Das Aleph-Beth

Das hebräische Alphabet (hebr. אָלֶף־בֵּית עִבְרִי alef-bet) ist das aus 22 Buchstaben bestehende Alphabet des antiken und modernen Hebräisch (Ivrit) sowie des biblischen und talmudischen Aramäisch. Das hebräische Alphabet wird wegen seiner ersten beiden Buchstaben oft "Aleph-Beth" genannt. Das Alphabet, wie wir es heute kennen, stammt aus der Zeit nach dem babylonischen Exil. Zuvor war ein altes hebräisches Alphabet verwendet worden, dieses wurde später auch noch für Texte aus der Bibel gebraucht.

Das hebräische Aleph-Beth
Das hebräische Aleph-Beth

Die Schrift wird von jüdischen Gelehrten als Blockschrift oder Quadratschrift "Ketav Merubba" bezeichnet, weil jedes Zeichen genau in ein Quadrat bzw. in ein halbes Quadrat passt. Daneben existiert noch eine moderne Kursivschrift "Ketav Rahut".

Quadratschrift "Ketav Merubba"
Quadratschrift "Ketav Merubba"
Kursivschrift "Ketav Rahut"
Kursivschrift "Ketav Rahut"

Ursprünglich verfügt das Alphabet (als semitische Konsonantenschrift) nur über Konsonanten (Mitlaute). Vokale (Selbstlaute) werden teils als "Mate-res lectionis" (Mütter der Lesung) und teils als "Niqqud" (Vokalpunkte) gekennzeichnet. Die Buchstaben existieren nur als Majuskeln.

Sofit- oder Endbuchstaben
Sofit- oder Endbuchstaben

Sonderformen gelten aber in 5 Fällen am Wortende – für Kaph, Mem, Nun, Pe und Tzade, deren unterschiedliche Erscheinungsform in Abhängigkeit davon steht, wo sie im Wort erscheinen. Diese fünf werden am Ende eines Wortes anders geschrieben als in der Mitte oder am Anfang, es sind die sogenannten Sofit-Buchstaben oder Endbuchstaben. Diese Sofit-Buchstaben klingen genau so, wie die "nicht-Sofit" Buchstaben.

 

Geschrieben wird von rechts nach links. Groß- und Kleinschreibung gibt es nicht. Buchseiten sind jedoch von links nach rechts angeordnet.

 

Zusammenfassung:

Das Hebräische im Alten Testament hat drei bestimmte Eigenschaften:

1. Die Schreibrichtung ist von rechts nach links.

2. Das Alphabet besteht aus 22 Buchstaben

3. Alle Buchstaben sind nur Mitlaute (Konsonanten)

 

In dieser Beitragsreihe möchten wir uns jeden der 22 Buchstaben des hebräischen Aleph-Beth ansehen und zeigen, wie jeder einzelne eine erstaunliche Facette des Charakters Gottes darstellt und in Beziehung zum Wort Gottes steht.

 

Zeichen und Wunder

Das hebräische Wort für "Buchstabe" ist "ot" (אוֹת), was auch "Zeichen" oder "Wunder" bedeuten kann. Jeder Buchstabe des Aleph-Beth kann also Zeichen enthalten, die auf wunderbare Wahrheiten über das Leben hinweisen.

 

Jesus, der Messias wird im Hebräischen als "devar Elohim" (דְּבַר אֱלהִים), das Wort Gottes bezeichnet, und als Aleph und Taw, der Ausstrahlung der Herrlichkeit und Abdruck des Wesens Gottes, der alle Dinge durch das Wort seiner Macht trägt (Hebr 1,3).

 

Es ist der Messias Jesu allein, der das wahre Fundament des Lebens selbst ist. Jede heilige Äußerung kann auf Ihn zurückgeführt werden. Er ist die Quelle und der Ursprung von allem, was gut, ewig und gerecht ist. Tatsächlich ist Jesus die Ausstrahlung seiner Herrlichkeit und Abdruck seines Wesens, das heißt, der Glanz der Herrlichkeit Gottes selbst, der alle Dinge durch das Wort seiner Macht aufrechterhält. Da er der Erste und der Letzte ist, können wir sehen, dass die hebräischen Buchstaben alle etwas über Ihn preisgeben. Er ist das ganze Alphabet Gottes, von Aleph bis Taw und von Alpha bis Omega.

 

Die hebräische Sprache ist in dieser Hinsicht einzigartig, da die hebräischen Buchstaben selbst und dessen geistigen Eigenschaften Gott offenbaren.

 

 

Wir könnten das ganze Alphabet durchsuchen, durchforschen und studieren und würden dennoch das Wesen Gottes niemals erfassen können. Er wirkt im Verborgenen auf jeder Ebene der menschlichen Sprache und Denkweise, die sich eben auch im Aleph-Beth ausdrücken. Dennoch könnten wir Gott mit bloßen Symbolen wie den Buchstaben des hebräischen Alphabets nie vollends erklären. Und das ist gut so!


Gottes Segen Euch allen!

1. Thessalonicher 5,23
"Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch völlig; und  vollständig möge euer Geist und Seele und Leib untadelig bewahrt werden bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus!"

Amen