· 

Das Ziel Satans

Wir möchten die Beschreibung der Schöpfung von Adam und Eva und des Sündenfalls betrachten. Das ist sehr kurz. Es ist bemerkenswert, dass die Bibel so viel mit so wenig Worten ausdrücken kann.

1.Mose 3,1-7: "Und die Schlange war listiger als alle Tiere des Feldes, die Gott der Herr gemacht hatte, und sie sprach zu der Frau: Hat Gott wirklich gesagt: Von allen Bäumen des Gartens dürft ihr nicht essen?"

Alle Probleme der Menschheit wären gelöst, wenn Eva nur zu der Schlange gesagt hätte: Ohne meinen Mann spreche ich nie mit fremden Schlangen. Das wäre auch die richtige Antwort gewesen. Aber das hat sie nicht gesagt. Deswegen geht es uns heute so, wie es uns geht.

"Da sagte die Frau zur Schlange: Von den Früchten der Bäume des Gartens essen wir. Aber von den Früchten des Baumes, der in der Mitte des Gartens steht, hat Gott gesagt: Ihr sollt nicht davon essen und sollt sie nicht berühren, damit ihr nicht sterbt."

Woher wußte Eva das? Wer hat ihr das gesagt? Adam, es war seine Aufgabe, ihr das zu sagen. Seht ihr, wie widerwillig sie zugibt, dass es etwas gab, das sie nicht tun durften. Sie sagte: "Wir dürfen von allen Bäumen essen, aber..." Es gibt nur eine Ausnahme. Und wie widerwillig erkennen wir unsere eigenen Grenzen an. Ist euch das schon einmal aufgefallen? Weiter im Text:

"Da sagte die Schlange zur Frau: Keineswegs werdet ihr sterben, sondern Gott weiß, daß an dem Tag, da ihr davon eßt, eure Augen aufgetan werden und ihr sein werdet wie Gott, erkennend Gutes und Böses. Und die Frau sah, daß der Baum gut zur Speise und daß er eine Lust für die Augen und daß der Baum begehrenswert war, Einsicht zu geben; und sie nahm von seiner Frucht und aß und sie gab auch ihrem Mann bei ihr, und er aß. Da wurden ihrer beider Augen aufgetan und sie erkannten, daß sie nackt waren; und sie hefteten Feigenblätter zusammen und machten sich Schurze."

Hier haben wir das Wesentliche von dem, was wir über uns selbst wissen müssen, über unsere Probleme, und wie wir sie vermeiden können. Die Schlange, eine Verkörperung Satans, hatte ein vorrangiges Ziel. Sie wollte Adam und Eva ihre Verwurzelung im Wort Gottes nehmen. Sobald sie das schafft, wären sie ihrer Gnade ausgeliefert.

Wir möchten allen Gläubigen sagen: Das Hauptziel Satans in deinem Leben ist, die Heilige Schrift zu unterminieren und zu diskreditieren. Wenn er dich an den Punkt gebracht hat, an dem du nicht länger an die Autorität der Schrift glaubst und sie akzeptierst, dann bist du verloren. Das ist alles, was er erreichen muss. Er geht dabei sehr listig vor. Die Bibel sagt, die Schlange wäre listiger als alle Tiere des Feldes gewesen. Sie tat zweierlei: Zunächst stellte sie das Wort Gottes in Frage: "Hat Gott wirklich gesagt...?" Und als Eva über diese Frage nachdachte, war sie schon verloren. Sobald sie über diese Frage nachdachte, kam die Leugnung der Worte Gottes: "Ihr werdet ganz gewiß nicht sterben...".

Satan hat seine Taktik nicht geändert. Heute geht der Teufel noch ganz genauso vor. Und warum? Weil es funktioniert. Diese Taktik hat im schon zahllose Erfolge beschert. Wir möchten euch warnen: Was ihr auch tut, lasst euch nicht von eurem Glauben an die Heilige Schrift als dem Wort Gottes abbringen. Er fängt vielleicht nicht damit an, dass er das Wort direkt angreift. Wahrscheinlich fängt er damit an, dass er es in Frage stellt. Er stellte das Wort in Frage. Er fängt vielleicht nicht mit der Leugnung des Wortes an, sondern damit, es in Frage zu stellen. Wenn ihr über diese Infragestellung nachdenkt, werdet ihr dieselben Probleme bekommen wie Eva.

Evas Reaktion könnte man mit drei Worten zusammenfassen: Zunächst zweifelte sie am Wort Gottes. Dann glaubte sie ihm nicht mehr. Dann gehorchte sie ihm nicht mehr. Das sind die drei Schritte nach unten: Zweifel, nicht glauben und nicht gehorchen. Nachdem sie diese drei Schritte getan hat, war sie verloren. Sie war besiegt.

Wir möchten nochmal betonen, dass es euch ganz genauso gehen wird. Gleichgültig wer du bist und wo du herkommst. Wenn du diese drei Schritte nach unten gehst, wenn du zweifelst, wenn du dem Wort Gottes nicht mehr glaubst und wenn du ihm nicht mehr gehorchst, dann wirst du genau wie Eva verloren sein. Und Satan wird einen großen Sieg in deinem Leben errungen haben.

Um Eva zu überreden hatte er zunächst folgenden Beweggrund: Er wollte sie an Gottes Güte zweifeln lassen. Danach wollte er ihr vermitteln, dass sie und Adam wie Gott sein könnten. Der letzte Köder war, dass sie wie Gott sein und von Gott unabhängig sein könnten. Das ist genau der Punkt, auf den wir hinaus wollen! Das Problem war nicht, dass sie wie Gott sein wollten. Das ist kein schlechtes Motiv. Aber sie wollten wie Gott sein, ohne von ihm abhängig zu sein. Satan tat, was er immer tut. Er fing an, den Charakter Gottes zu diskreditieren. Er sagte zu ihnen, Gott sei ein Tyrann: "Er hat euch hier in diesen Garten gestellt. Natürlich ist es ein schöner Garten. Ihr habt alles, was ihr braucht. Ihr macht eure Sache auch gut, aber...! Denkt doch einmal darüber nach, wie es wäre, wenn ihr frei wäret. Wenn ihr einfach nur tun könntet, was ihr wollt. Wenn ihr eure eigenen Antworten finden könntet, müsstet ihr euch nicht mehr auf Gott verlassen. Gott behandelt euch wie Bürger zweiter Klasse. Er behandelt euch nicht so, wie ihr es verdient hättet. Ihr habt mehr verdient!"

Darauf reagierte Eva. Diese Motivation, die Vorstellung, wie Gott sein zu können ohne von ihm abhängig zu sein, packte sie. Der grundlegende Irrtum von Adam und Eva war der Wunsch, unabhängig von Gott gut sein zu wollen. Beachtet: Ihr Motiv war ja nicht schlecht. Es war ein gutes Motiv, wie Gott zu sein. Aber die Unabhängigkeit von Gott! Sie traten in eine Beziehung der Unabhängigkeit von Gott.

Sie sind unsere Vorfahren, unsere Ureltern. Wenn die Bibel vom alten Menschen spricht, dann spricht sie nie über den alten Deutschen oder den alten Russen oder den alten Russen oder den alten Heiden. Das geht viel, viel weiter zurück auf unsere Ureltern, auf den alten Menschen, auf den alten Adam. Adam bekam erst als Rebell Kinder. Jeder Nachkomme Adams wird seither mit Rebellion in seinem Herzen geboren. Das Wesen der Rebellion ist der Wunsch, von Gott unabhängig zu sein.

Wir möchten euch vor Augen führen, dass das die Wurzel all eurer Probleme ist. Dein grundlegendes Problem ist in dir. Du kannst nicht davor weglaufen. Du kannst um die ganze Welt reisen, aber du nimmst es immer mit. Dieses grundlegende Problem, das die Bibel "Fleisch", "fleischliches Wesen", "alten Menschen" oder "alten Adam" nennt, ist der Wusch, von Gott unabhängig zu sein. Einige von euch haben sich diesem Thema vielleicht noch nie gestellt.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie wir von Gott unabhängig sein können. Am weitesten verbreitet ist dabei die Religion. Die meisten religiösen Menschen benützen ihre Religion, um von Gott unabhängig zu sein. Wir denken, das gilt total im Judentum von heute. Sie leisten dem Gesetz des Mose einen Lippendienst, aber in Wirklichkeit wird das Gesetz benutzt, um nicht von Gott abhängig sein zu müssen. Dasselbe gilt für unzählig viele Christen, Christen, die eine gesetzliche Religion haben. Sie müssen unzählige verschiedene Regeln befolgen. Und im Grunde sind sie nicht von Gott abhängig, sondern von ihren Regeln und Gesetzen. Ihr Herz ist von Gott entfremdet. Je religiöser sie werden, desto schlimmer werden ihre Probleme. Glaubt nur nicht, die Religion sei eine Lösung. Wir sind im Gegensatz dazu sogar der Meinung, dass die meisten großen Probleme dieser Welt von Religion verursacht werden.

Zusammenfassung:
Das Ziel Satans: Das Wort Gottes unglaubwürdig zu machen

- Seine Methode
a. Hinterfragen
b. Verleugnen

- Evas Reaktion
a. Zweifel
b. Unglauben
c. Ungehorsam

- Die Motivation, die Satan benutzte
a. Der Güte Gottes misstrauen
b. Sei wie Gott - aber unabhängig
c. Vertraue Deinen Sinnen mehr als Gottes Wort, z.B. Eva sah ... (1Mo 3,6) (Jeder nachfolgenden Generation wird dieses Verhalten weitervererbt)

- Um den Prozess umzukehren
a. Vertraue der Güte Gottes
b. Gib Deine Abhängigkeit zu
c. Vertraue Gottes Wort mehr als Deinen Sinnen


Gottes Segen Euch allen!

1. Thessalonicher 5,23
"Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch völlig; und  vollständig möge euer Geist und Seele und Leib untadelig bewahrt werden bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus!"

Amen