· 

Die drei Persönlichkeiten in derselben Schriftstelle

Aus verschiedenen Schriftstellen wird deutlich, dass die Bibel drei Personen für den einen Gott hält: Gott den Vater, Gott den Sohn und Gott den Heiligen Geist. Außerdem gibt es Verse, in denen alle drei Persönlichkeiten der Gottheit gleichzeitig auftreten. Diese sind u. a. Jesaia 42,1 und 61,1. Die eindeutigsten Beispiele jedoch finden sich in Jesaja 48,12-16 und 63,7-14.

 

Jesaja 48,12-16

"12 Höre auf mich, Jakob, und Israel, mein Berufener! Ich bin, der da ist, ich der Erste, ich auch der Letzte. 13 Ja, meine Hand hat die Grundmauern der Erde gelegt und meine Rechte den Himmel ausgespannt; ich rufe ihnen zu: allesamt stehen sie da. 14 Versammelt euch, ihr alle, und hört! Wer unter ihnen hat dies verkündet? Der HERR liebt ihn. Er wird an Babel ausführen, was ihm gefällt, und sein Arm wird die Chaldäer richten. 15 Ich, ich selbst habe geredet, ja, ich habe ihn gerufen. Ich habe ihn kommen lassen, und sein Weg wird gelingen. 16 Tretet her zu mir, hört dies! Ich habe von Anfang an nicht im Verborgenen geredet; von der Zeit an, da es geschah, bin ich da. - Und nun hat der Herr, HERR, mich gesandt und seinen Geist verliehen"

 

In Vers 12 spricht Gott, der Schöpfer der Erde. In Vers 16 ist es immer noch der "Ich bin", der spricht und erklärt, dass er gemeinsam mit dem Geist von einer anderen Person, dem HERRN, gesandt worden ist. Hier ist die Dreieinigkeit Gottes so klar dargestellt, wie es der hebräischen Heiligen Schrift überhaupt möglich ist.

 

Jesaja 63,7-14

"7 Ich will die Gnadenerweise des HERRN bekennen, die Ruhmestaten des HERRN, nach allem, was der HERR uns erwiesen hat, und die große Güte gegen das Haus Israel, die er ihnen erwiesen hat nach seinen Erbarmungen und nach der Fülle seiner Gnadenerweise. 8 Er sprach: Fürwahr, mein Volk sind sie, Söhne, die nicht trügerisch handeln werden. Und er wurde ihnen zum Retter 9 in all ihrer Not. Nicht Bote noch Engel - er selbst hat sie gerettet. In seiner Liebe und in seinem Erbarmen hat er sie erlöst. Und er hob sie auf und trug sie alle Tage der Vorzeit. 10 Sie aber, sie sind widerspenstig gewesen und haben seinen heiligen Geist betrübt. Da wandelte er sich ihnen zum Feind: Er selbst kämpfte gegen sie. 11 Da dachte man wieder an die Tage der Vorzeit, an Mose und sein Volk: "Wo ist der, der den Hirten seiner Herde aus dem Meer heraufführte? Wo ist der, der seinen heiligen Geist in ihre Mitte gab, 12 der seinen herrlichen Arm zur Rechten des Mose einherziehen ließ, der das Wasser vor ihnen spaltete, um sich einen ewigen Namen zu machen, 13 der sie durch die Tiefen ziehen ließ so sicher wie Pferde in der Steppe, die nicht stürzen? 14 Wie das Vieh, das in das Tal hinabzieht, brachte der Geist des HERRN sie zur Ruhe. So hast du dein Volk geleitet, um dir einen herrlichen Namen zu machen."

 

In diesem Textabschnitt erzählt Jesaja von den Erfahrungen, die Israel während des Auszugs aus Ägypten und der Wanderung in der Wildnis gemacht hat. Er führt dabei drei unterschiedliche göttliche Persönlichkeiten auf. In Vers 7 erwähnt er den HERRN Jahwe, die erste Person. In Vers 9 erwähnt er den Engel des HERRN, die zweite Person. Die dritte Person ist der Heilige Geist, der in den Versen 10, 11 und 14 auftaucht. Während in der hebräischen Heiligen Schrift Gott meist die alleinige Verantwortung für den Auszug Israels aus Ägypten übernimmt, wird sie hier drei Persönlichkeiten zugeschrieben. Das stellt allerdings in den Versen keinen Widerspruch dar, da alle drei Personen die Einheit der Gottheit bilden.

 

Einige weitere Bibelstellen, welche sich durch das komplette Neue Testament ziehen:

Mt 3,16; 12,28; 28,19; Lk 3,22; Joh 14,26; 15,26; Apg 1,4; 2,33; 10,38; Rö 1,4; 8,9; 1Kor 6,11; 2Kor 13,14; Gal 4,6; Eph 1,17; 2,18.22; Tit 3,6; Hebr 9,14; 1Petr 1,2; Jud 20-21


Quellen:

  • Ralph O. Muncaster - Was ist die Trinität
  • Ernst-Martin Borst - Dreieinigkeit - Vater, Sohn und Heiliger Geist
  • eigene Anmerkungen

 

Gottes Segen Euch allen!

 

1. Thessalonicher 5,23

"Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch völlig; und  vollständig möge euer Geist und Seele und Leib untadelig bewahrt werden bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus!"

 

Amen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0