· 

Gott dreieinig - Mensch dreieinig

Im Hinblick auf die Dreieinigkeit oder Trinität wird man immer wieder gefragt: Glaubt das Christentum an drei Götter?

 

Nein! Das Christentum glaubt NICHT an drei verschiedene Götter. Es glaubt aber an drei verschiedene Personen Gottes innerhalb eines Wesens.

 

Nun wie soll man das verstehen? Ist dies überhaupt zu begreifen?

 

In der Heiligen Schrift steht in 1. Moses 1,27: "Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie."

 

Demnach sind wir Gottes Ebenbild. Das bedeutet wiederum: Wenn wir nach Gottes Ebenbild geschaffen worden sind, so müsste, rein theoretisch, auch eine Dreieinigkeit in uns zu finden sein.

 

Im Grunde ist es ganz einfach:

Jeder von uns besteht aus einem Körper, einem Geist und einer Seele. Demnach sind es drei verschiedene Elemente innerhalb eines Wesens! Die drei Elemente sind ganz klar voneinander zu unterscheiden: Dein Körper ist nicht dein Geist und dein Geist ist nicht deine Seele, ABER es handelt sich bei dir um nur ein einziges Wesen, DU bist ein Mensch. Dass es sich um unterschiedliche Elemente in uns handelt merkst du am ehesten daran, dass dein Geist oft im Streit mit deinem Körper liegt.

 

1. Thessalonicher 5,23

"Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch völlig; und vollständig möge euer Geist und Seele und Leib untadelig bewahrt werden bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus!"

 

Das Grundwissen über die Dreieinigkeit oder Trinität ist also in Dir selbst zu finden. So ähnlich wie wir ein Wesen sind und aus Körper, Geist und Seele bestehen, so ähnlich ist dies auch bei Gott der Fall.

 

Es handelt sich also um einen einzigen Gott. Nicht um verschiedene Götter.

 

Gott dreieinig - Gemeinschaft zu haben

1. Mose 2,7

"da bildete Gott, der HERR, den Menschen, aus Staub vom Erdboden und hauchte in seine Nase Atem des Lebens; so wurde der Mensch eine lebende Seele"

 

In 1. Mose 2,7 taucht die Kombination beider Eigennamen GOTT (Grundtext "Elohim") und HERR (Grundtext "JHWH") auf.

 

"Mensch" heißt auf hebräisch adam. Adam ist auch ein Eigenname. Wir sehen also, dass der Eigenname Jahwe/JHWH (GOTT) den Eigennamen Adam (ein Mensch) schuf, eine Tatsache, die die Persönlichkeit Gottes und des Menschen in den Vordergrund stellt.

 

Ein personaler Gott schuf einen personalen Menschen. WARUM?

 

Damit sie Gemeinschaft miteinander haben.


Quellen:

  • Ralph O. Muncaster - Was ist die Trinität
  • Ernst-Martin Borst - Dreieinigkeit - Vater, Sohn und Heiliger Geist
  • eigene Anmerkungen

 

Gottes Segen Euch allen!

 

1. Thessalonicher 5,23

"Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch völlig; und  vollständig möge euer Geist und Seele und Leib untadelig bewahrt werden bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus!"

 

Amen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0