· 

Abrahams Schoß

In der rabbinischen Literatur ist Abrahams Schoß (griech. κόλπον Ἀβραάμein gebräuchlicher Begriff, kommt in der Bibel aber nur ein einziges Mal vor.

 

Lukas 16,22-23: ,"22 Es geschah aber, dass der Arme starb und von den Engeln in Abrahams Schoß getragen wurde. Es starb aber auch der Reiche and wurde begraben. 23 Und als er im Hades seine Augen aufschlug und in Qualen war, sieht er Abraham von weitem und Lazarus in seinem Schoß"

 

Aus diesen zwei Versen in ihrem Kontext können wir sechs Ableitungen ziehen:

 

1. Abrahams Schoß war allein den Gläubigen/Gerechten vorbehalten; nur sie schafften es dorthin.

 

2. Er liegt direkt neben der Hölle (dem Abaddon, der Grube), das heißt der Abteilung im Scheol/Hades, die den Ungläubigen/Ungerechten bestimmt ist. Anhand dieser Verse in Lukas 16 waren diejenigen in Abrahams Schoß (wie Lazarus und Abraham selbst) fähig, mit dem reichen Mann zu kommunizieren, der sich in der "Hölle" befand. Sie waren nahe beieinander, sodass sie einander sehen konnten.

 

3. Abrahams Schoß und die Hölle waren durch eine unüberbrückbare Kluft voneinander getrennt. Doch trotzdem konnten sie sich von den beiden Seiten aus sehen und miteinander sprechen.

 

4. Abrahams Schoß war somit jener Teil im Scheol/Hades, wo die Gläubigen/Gerechten hinkamen. Abaddon oder die Grube waren im Scheol/Hades die Abteilung der Ungläubigen/Ungerechten; gleichermaßen war die Abteilung Abrahams Schoß den Gerechten vorbehalten.

 

5. Abrahams Schoß spricht bildlich von einem Gast bei einem Festmahl, der sich an die Brust seines Nächsten lehnt. Das war im Altertum ein verbreitetes Motiv. Bei Festlichkeiten und Gastmählern lehnte man sich nach links zum Gastgeber hin. Wer sich in "Abrahams Schoß" befand, wurde also bildlich als Teilnehmer an einem Fest dargestellt.

 

6. Abrahams Schoß symbolisierte Segen nach dem Tod.


Gottes Segen Euch allen!

1. Thessalonicher 5,23
"Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch völlig; und  vollständig möge euer Geist und Seele und Leib untadelig bewahrt werden bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus!"

Amen