Artikel mit dem Tag "Eschatologie"



FAQ · 20. April 2019
Oft bekommt man die Frage gestellt, wo Jesus zwischen seinem Tod am Kreuz und seiner Auferstehung war. Es gibt einige Bibelstellen, die Andeutungen machen und Schlüsse zulassen.
Satanologie · 22. Dezember 2018
Wenn Gott alles erschaffen hat, muss auch das Wesen, das wir heute Satan nennen, ein Teil der Schöpfung sein. Von selbst kann er nicht entstanden sein. Woher kommt dann das Böse in dieser Welt? Bedeutet das, dass Gott ein böses Wesen erschuf? Nein, das wäre unmöglich. Gott kann nie etwas Böses erschaffen. Alles, was er erschafft, ist vollkommen. Sogar Adam und Eva waren vollkommen, als sie erschaffen wurden. Ebenso war Satan vollkommen, als er erschaffen wurde. Irgendetwas muss also passiert sei
Eschatologie · 22. Dezember 2018
Dies ist eine Zusammenfassung der Begriffe für die unsichtbare, geistliche Welt: Scheol, Hades, Abaddon, Grube, Abgrund, Abyssos, Tartarus, Hölle, Gehenna, Feuer- & Schwefelsee, Abrahams Schoß, Paradies, Himmel und das Neue Jerusalem.
Eschatologie · 11. Dezember 2018
Nirgends in der Bibel findet sich ein Hinweis darauf, dass der immaterielle Teil des Menschen – Geist und Seele – nach seinem Tod den gleichen Prozessen des Zerfalls und der Verwesung unterworfen ist wie sein Körper. Im Gegenteil, aus zahlreichen Bibelstellen geht klar hervor, dass ein anderes Schicksal den geistigen Teil des Menschen erwartet als das, welches seinen Leib ereilen wird.
Eschatologie · 02. Dezember 2018
Es gibt ohne Zweifel viele geheimnisvolle, noch unbekannte Dinge, die auf den Menschen nach seinem Tod warten. Der Schleier, der die Zeit von der Ewigkeit trennt, wird von der Bibel her in vielem nicht gelüftet. Trotzdem offenbart uns die Heilige Schrift zwei Dinge, die unmittelbar hinter der Schwelle zur Ewigkeit liegen und für jeden Menschen in gleicher Weise Gültigkeit haben.
Eschatologie · 01. Dezember 2018
Der Begriff Scheol kommt 65mal im Alten Testament vor und ist die hebräische Bezeichnung für das Jenseits im Sinne der Unterwelt oder das Totenreich. Es ist der alttestamentliche Begriff (daher nur im AT zu finden) für den zeitbegrenzten Ort, an dem die Seelen/Geister der Menschen im Tode (körperloser Zustand), ob Gläubige oder Ungläubige, abstiegen und vorübergehend verwahrt wurden. Scheol entspricht dem griechischen Wort "Hades", das nur im Neuen Testament verwendet wird...
Eschatologie · 01. Dezember 2018
ist ein hebräischer Begriff, der so viel wie "Zerstörung oder Vernichtung" bedeutet. Als hebräischer Terminus kommt das Wort - mit einer Ausnahme nur im Alten Testament vor.
Eschatologie · 01. Dezember 2018
Der Begriff Hades kommt 10mal im Neuen Testament vor und ist die griechische Bezeichnung für das Jenseits im Sinne der Unterwelt oder das Totenreich. Hades ist der neutestamentliche Begriff (daher nur im NT zu finden) für den zeitbegrenzten Ort, an dem die Seelen/Geister der Menschen im Tode (körperloser Zustand), ob Gläubige oder Ungläubige, abstiegen und vorübergehend verwahrt wurden. Hades entspricht also dem hebräischen Wort "Scheol", das nur im Alten Testament verwendet wird.
Eschatologie · 01. Dezember 2018
Wir kommen zu einem weiteren Begriff, der einen Teil der unsichtbaren Welt schildert: Das Neue Jerusalem. Basierend auf den Ableitungen der Heiligen Schrift, entspricht es dem Himmel. Das Neue Jerusalem und der Himmel sind ein und derselbe Ort. Während sich das Neue Jerusalem derzeitig noch im Himmel oben befindet (weil es dasselbe ist), wird es nach Erschaffung der neuen Erde auf diese hinabkommen.
Eschatologie · 01. Dezember 2018
Der Begriff "Himmel" ist uns recht vertraut. Wenn die Bibel das Wort gebraucht, muss man drei Himmel unterscheiden. Das sollten wir im Hinterkopf behalten. "Himmel" wird nicht immer so gebraucht, wie wir es uns vorstellen (nämlich als Wohnort Gottes).

Mehr anzeigen