· 

Jesus - Erstgeborener aller Schöpfung (Kolosser 1,15) & Erstgeborene aus den Toten (Kolosser 1,18)

Was bedeutet es, wenn wir in der Bibel, in Kolosser 1,15 lesen, dass Jesus "Erstgeborener aller Schöpfung" und in Kolosser 1,18 der "Erstgeborene aus den Toten" ist?

 

1) Erstgeborener aller Schöpfung (Kolosser 1,15)

In Kolosser 1,15 wird Jesus Erstgeborener aller Schöpfung genannt, nicht nur weil Er vor allen Dingen ist und alle Dinge im Himmel und auf Erden durch Ihn geschaffen wurden, sondern auch, weil Er dazu vorherbestimmt war, alle Dinge zu erben und in allen Dingen den Vorrang zu haben, da alle Dinge in Ihm, d.h. in der Kraft Seiner Person, und durch Ihn geschaffen sind (vgl. Kol 1,16; Kol 1,17f).

 

Sehr viele Menschen verstehen „Erstgeborener“ in diesem Vers so, als wäre Jesus „geboren“ bzw. „geschaffen“ worden als erster Akt in der Schöpfung. Das ist aber nicht der Fall. Oft hilft es den Gesamtkontext, also den Textzusammenhang, zu lesen. Jesus selbst verkündete, dass Er selbsterhaltend und ewig ist (Johannes 8,58; 10,30). Johannes 1,1-2 sagt uns:

"1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. 2 Dieses war im Anfang bei Gott." Auch kann Jesus schon deshalb nicht seinerseits vom Vater geschaffen worden sein, denn sonst wäre nicht alles durch ihn geworden, was geschaffen wurde (vgl. Joh 1,3).

 

 

Jesus Christus ist Gottes einziger Sohn. Im gewissen Sinn sind zwar alle wiedergeborenen Heiligen Söhne Gottes, doch Jesus ist auf eine Art Gottes Sohn, wie es sonst auf niemanden zu trifft. Er war schon vor aller Schöpfung und hat eine Vorrangstellung allen Geschöpfen gegenüber. Er hat den Vorrang und die Herrschaft. Der Ausdruck "Erstgeborener aller Schöpfung" hat nichts mit einer Geburt zu tun. Es bedeutet einfach, dass Christus durch eine ewige Beziehung Gottes Sohn ist. Es handelt sich um den Vorrangstitel hinsichtlich Seiner Stellung, nicht bezüglich einer zeitlichen Reihenfolge.

Interlinearübersetzung zu Kolosser 1,15
Interlinearübersetzung zu Kolosser 1,15

Bibelstellen in denen "Erstgeborener" prōtótokos /πρωτότοκος vorkommt:
(Röm 8,29; Kol 1,15.18Hebr 1,612,23Off 1,5)

 

Der griechische Begriff für Erstgeborener ist prōtótokos /πρωτότοκος, von (prṓtos= erster, Nummer 1, vor allem & tíktō= gebären, hervorbringen). Wenn Christus aber ein Geschöpf wäre, der "Erst-Geschaffene", hieße das im griechischen "prōtoktisis" oder "protóktistos" was "Ersterschaffener" bedeutet. Es steht nicht geschrieben, dass Jesus das erste Geschöpf ist, sondern, dass Er der Erstgeborene aller Schöpfung ist.

 

"Erstgeborener" hat in der Bibel zwei Bedeutungen:

  • Der zuerst Geborene (in zeitlicher Hinsicht)
  • Der Ranghöchste (in stellungsmäßiger oder statusmäßiger Hinsicht)

 

Christus ist in beiderlei Hinsicht der Erstgeborene. So war Er der erstgeborene Sohn der Maria (Matthäus 1,25; Lukas 2,7). Aber Er ist auch der Erstgeborene als Ranghöchster. In jeden Bereich, in den Christus (als Mensch) eintritt, nimmt Er den ersten Platz ein.

 

Jesus ging der ganzen Schöpfung voran, und Er ist Herr über die Schöpfung. Im Alten Testament besaß ein Erstgeborener die Vorrechte, Würde und Überlegenheit der Erstgeburt (vgl. 2Mo 13,2-15; 5Mo 21,17). Als Jesus sich zum »Ersten« (ho prōtós; Off 1,17) erklärte, benutzte Er ein Wort, das "zuallererst" bedeutet. Die "Erstgeburt" ist zudem gleichbedeutend mit absoluter Souveränität. "Erstgeborener" war im Alten Testament noch kein gebräuchlicher Messiastitel. "So will auch ich ihn zum Erstgeborenen machen, zum Höchsten unter den Königen der Erde." (Ps 89,28) - Hier heißt es von David, dass er zum Erstgeborenen gemacht wurde. Es kann nicht gemeint sein, dass er zeitlich der Erstgeborene war, denn David war der jüngste Spross aus dem Haus Isais. Und überdies wird man zu einem Erstgeborenen (zeitlich gesehen) nicht gemacht. Denn entweder man ist es oder man ist es nicht. Diese Königshymne bezieht sich zwar auf David, doch sie spricht auch vom Messias, wie Offenbarung 1,5 zeigt, wo Christus der "Erstgeborene der Toten" (vgl. Kol 1,18) und "Herrscher über die Könige auf Erden" genannt wird. Der Titel "Erstgeborener" impliziert also Christi Vorrangstellung vor der ganzen Schöpfung (in zeitlicher Hinsicht) und Seine Souveränität über die ganze Schöpfung (in stellungsmäßiger oder statusmäßiger Hinsicht).

 

Selbst das ganze Volk Israel wird erstgeborener Sohn genannt, weil es von Gott erwählt wurde und eine Vorrangstellung unter allen anderen Völkern einnahm, die wesentlich älter und mächtiger waren.

 

2. Mose 4,22

"Und du sollst zum Pharao sagen: "So spricht der HERR: Mein erstgeborener Sohn ist Israel"

 

2) Erstgeborene aus den Toten (Kolosser 1,18)

Jesus wird auch in Kolosser 1,18 der "Erstgeborene aus den Toten" griech. prōtótokos ek tōn nekrōn, genannt in Bezug darauf, dass Er der Erste ist, der endgültig von den Toten (mit einem Auferstehungsleib) auferstand und nie mehr sterben wird; alle anderen, die bisher von den Toten auferstanden waren, wie etwa Lazarus (Joh 11), hatten den Tod nicht endgültig überwunden, sondern starben wieder und wiesen als Vorläufer auf diejenige Auferstehung hin, die noch kommt und von der Jesus der Erstgeborene ist; Er stand auf und konnte nicht mehr vom Tod unterworfen werden. Offenbarung 1,5 meint: "...der Erstgeborene der Toten...", d.h. Christus war der Erste, der einen Auferstehungsleib erhielt, der unsterblich ist, und als solcher geht Er der ganzen neuen Schöpfung als Herrscher voran (Kol 1,18; Off 1,5; vgl. Apg 26,23; Röm 6,9; 1Kor 15,20.23).

Interlinearübersetzung zu Kolosser 1,18
Interlinearübersetzung zu Kolosser 1,18

Jesus Christus ist nicht das Erste, was Gott geschaffen hat, wie manche fälschlicherweise oder unwissend meinen oder glauben, die vielleicht nur Kolosser 1,15 lesen, weil Kolosser 1,16 sagt, dass alle Dinge durch Ihn (Christus) und für Ihn geschaffen wurden. Es bedeutet, dass Christus den Rang bzw. die Vorrangstellung eines Erstgeborenen hat, dass Er den höchsten Rang im Universum trägt. Der Sohn hat aufgrund Seiner herausragenden Stellung über alle Schöpfung all die Rechte, die dem Erstgeborenen gebühren.


Quellen:

  • Elberfelder Studienbibel mit Sprachschlüssel und Handkonkordanz S.2059
  • Ryrie-Studienbibel Kommentar Kol 1,15 S.1446
  • bibeltext.com
  • Walvoord Bibelkommentar Kol 1,15 Band 5, S.224-225
  • William MacDonald - Kommentar zum Neuen Testament S.997
  • gotquestions.org
  • bibelstudium.de

 

Gottes Segen Euch allen!

 

1. Thessalonicher 5,23

"Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch völlig; und vollständig möge euer Geist und Seele und Leib untadelig bewahrt werden bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus!"

 

Amen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0