· 

Jesus - Gottes eingeborener Sohn

Was soll es bedeuten, dass Jesus Gottes "eingeborener" oder "einziggeborener" Sohn ist?

 

Den Begriff “eingeborener Sohn” kennen wir aus dem berühmten Vers Johannes 3,16:

"Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben"

Interlinearübersetzung Johannes 3,16
Interlinearübersetzung Johannes 3,16

Der Begriff „eingeboren“ wurde aus dem griechischen Wort monogenḗs / μονογενής übersetzt, von (monos= allein, einzig, genetos= geboren, hyios=Sohn) und bedeutet als "einziger", "einzig geborener", "eingeborener", "einzig in seiner Art".

 

Dieser Begriff verursacht unter anderem Probleme, weil manche ihn falsch verwenden, um zu lehren, dass Jesus Christus nicht Gott ist, z.B. Jesus wäre nicht gleichwertig zu Gott als zweite Person der Dreieinigkeit. Sie sehen das Wort „eingeboren“ und behaupten, dass Jesus ein erschaffenes Wesen sei, weil nur jemand der einen Anfang hat „eingeboren“ sein kann. Hier wird aber vergessen, dass das Wort „eingeboren“ nur eine Übersetzung des griechischen Wortes darstellt. Daher müssen wir das Originalwort genauer beleuchten.

 

Was heißt also nun "eingeboren / monogenḗs"? Gemäß dem griechischen Lexikon des Neuen Testaments und weiterer früher christlicher Literatur hat das Wort monogenḗs zwei Definitionen.

  1. Die erste Definition ist „der Einzige seiner Art zu sein, in einer spezifischen Beziehung“. Das ist die Bedeutung von Hebräer 11,17, als der Autor auf Isaak als Abrahams „einzigen Sohn“ verwies. Das hebräische Wort jachid / יָחִיד bedeutet „einzig, allein“ und wird in der Bibel vor allem auf das besondere Verhältnis zwischen Abraham und seinem Sohn Isaak angewandt. Abraham hatte mehr als nur einen Sohn, aber Isaak war der einzige Sohn, den er mit Sara hatte und der einzige Sohn des Bundes mit Gott. Die Beziehung zwischen Abraham und Isaak wird in 1Mo 22,2 näherhin als Liebesverhältnis beschrieben. So erscheint im Johannesevangelium auch das Verhältnis zwischen Gott und Jesus (Joh 3,35; Joh 10,17).
  2. Die zweite Definition ist “der Einzige seiner Art oder Klasse, einzigartig, ein Unikat.“ Diese Bedeutung beschreibt Johannes 3,16. Johannes ist der einzige Autor im Neuen Testament, der dieses Wort als Referenz für Jesus verwendet (siehe Joh 1,14; 18; 3,16; 18; 1Joh 4,9). Johannes war vorrangig besorgt klarzustellen, das Jesus der Sohn Gottes war (vgl. Joh 20,31); und er verwendete dieses Wort um die Einzigartigkeit des Sohn Gottes zu unterstreichen – der die gleiche göttliche Natur, wie Gott, hat – im Gegensatz zu den Gläubigen, die Gottes Söhne und Töchter durch ihren Glauben sind. Das Wort monogenḗs wird in Joh 1,14183,16181Joh 4,9 auf Jesus bezogen und meint den einzigartigen Sohn, der sich vollkommen von jedem anderen Glaubenden unterscheidet und als Kind Gottes geboren wurde. Niemand gleicht Jesus; Er genießt eine unvergleichliche Beziehung der Einheit mit dem Vater, eben weil Er Gott gleich ist. Jesu Sohnschaft ist einzigartig, denn Er ist ewig und eines Wesens mit dem Vater.

Auch sind die Begriffe wie z.B. “Vater” und „Sohn“ eine Beschreibung von Gott und Jesus dazu da, um uns in menschlichen Begriffen die Beziehung der zwei unterschiedlichen Personen der Dreieinigkeit besser verständlich zu machen. Wenn man die Beziehung zwischen einem menschlichen Vater und einem menschlichen Sohn verstehen kann, dann kann man auch in Teilen die Beziehung der Ersten und Zweiten Person der Dreieinigkeit verstehen. 

 

Man muss vorsichtig sein, wenn man einzelne Worte ohne Zusammenhang zum Rest der Bibel definiert, wie das manche Sekten (z.B. Zeugen Jehova) tun. Diese lehren, dass Jesus der buchstäblich „eingeborene Sohn“ ist und sie definieren „eingeboren“ mit „gezeugt“ oder „geschaffen“ durch Gott, den Vater, was nicht korrekt ist, wie wir eindeutig aus anderen Bibelstellen erkennen können.


Quellen:

  • Elberfelder Studienbibel mit Sprachschlüssel und Handkonkordanz S.2009-2010
  • Ryrie-Studienbibel Joh 1,14 S.1274
  • bibeltext.com
  • Walvoord Bibelkommentar Joh 1,14 Band 4, S.345
  • William MacDonald - Kommentar zum Neuen Testament S.346
  • gotquestions.org
  • de.wikipedia.org 

 

Gottes Segen Euch allen!

 

1. Thessalonicher 5,23

"Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch völlig; und vollständig möge euer Geist und Seele und Leib untadelig bewahrt werden bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus!"

 

Amen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0