· 

Wann wurde der Satan zum Satan?

Da Jesaia 14 und Hesekiel 28 den Fall Luzifers (des Satans) beschreiben, wissen wir, dass er ein gefallener Engel ist, der von dieser hohen Stellung gefallen ist. Aber wann war das? Die meisten Schriftgelehrten sind der Meinung, dass der Teufel irgendwann vor 1. Mose 3 fiel, als er Adam und Eva zum Ungehorsam gegenüber Gott verführte. Die Frage ist, wann genau sündigte und fiel er vor 1. Mose 3?


Zu diesem Thema gibt es zwei grundlegende Ansichten. Einige glauben, sein Fall fand vor 1. Mose 1,1 statt und Gott beabsichtigte die Schöpfung als Bühne, auf der bewiesen werden sollte, wer das Recht zu herrschen hat. Andere meinen, er fiel irgendwann nach der Erschaffung der Himmel und der Erde, aber noch vor 1. Mose 3. Das bedeutet, dass es zwischen 1. Mose 1,31 und 3,1 gewesen sein müsste.

In dieser Frage kann man sich unmöglich sicher sein. Allerdings können uns einige Hinweise helfen, den Zeitpunkt zu rekonstruieren. Wir beginnen mit der Tatsache, dass der Satan ein erschaffener Engel war und wir in Hiob 38,7 erfahren, dass sich die Engel über Gottes überwältigendes Meisterwerk freuten, als er das Universum erschuf. Das bedeutet, dass Gott die Engel vor der Erschaffung des Universums gemacht hat. Es macht auch deutlich, dass zu diesem Zeitpunkt noch kein Engel gefallen war und Harmonie herrschte, da sie sich zusammen freuten. Als Nächstes wissen wir, dass Gott sein Sechstagewerk für sehr gut befand (1Mo 1,31). Auch das lässt erkennen, dass in Gottes neuem Universum alles in Ordnung war, was mit der Existenz von vielen gefallenen Geschöpfen unvereinbar sein dürfte.

Daher erscheint es am besten, wenn wir den Fall Satans und seiner Schar nach dem siebten Tag datieren, als Gott ruhte und alle Dinge für gut erklärte (1Mo 1,31), aber noch bevor der Teufel in 1. Mose 3,1 als Versucher auftrat. Auch wenn wir uns nicht sicher sein können, ist es denkbar, dass der Satan, als er seinen makellosen Zustand nach der Vollendung der Schöpfung sah, einschließlich Adam und Eva und ihre Anbetung Gottes, eifersüchtig wurde und diese Anbetung für sich selbst begehrte. Als Pförtner der Herrlichkeit Gottes und Anbetungsleiter im Himmel sehnte er sich nach dieser Anbetung. In ihm wurde Sünde gefunden und sein Fall war endgültig.


Gottes Segen Euch allen!

1. Thessalonicher 5,23
"Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch völlig; und  vollständig möge euer Geist und Seele und Leib untadelig bewahrt werden bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus!"

Amen