Artikel mit dem Tag "Feste des HERRN"



Welche Bedeutung hat der Schabbat? Was bedeutet die Einhaltung des Schabbats für Gottes Volk heute? Müssen Christen den Schabbat einhalten? Und wenn ja, wie?
Sollten Christen die „jüdischen“ Feste heutzutage feiern? Das Feiern der biblischen Feste beinhaltet für uns als Gläubige in Jesus Christus, Jeschua, der Messias, kein Zelebrieren aus Gesetzlichkeit, sondern ein Feiern aus dem Blickwinkel der Freiheit und Offenbarungserkenntnis in Jesus Christus/Jeschua ha-Maschiach. Außerdem stellt das Feiern der biblischen Feste ein sehr gutes Mittel des Gottes Israels gegen religiöse Arroganz und geistlichen Antisemitismus dar.
Jesus ist als unser Löser, gekommen. Wie hat Er in dieser Eigenschaft seine Verantwortungen erfüllt? Betrachten wir näher, wie dieses Bild von Jesus als unserem Löser im Neuen Testament auf uns Anwendung findet.
An Schawuot erhielten die Jünger Jesu die Kraft des Heiligen Geistes, um seine Zeugen in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an die Enden der Erde zu sein! Schawuot ist für das Volk Gottes von großer Bedeutung, sowohl für Juden als auch Nichtjuden, für die „wilden Zweige“, die in den natürlichen Ölbaum eingepfropft wurden. Ohne Schawuot hätten wir nicht die Kraft, für Jesus die „Gute Nachricht“ der Erlösung – das Evangelium – für alle Menschen zu bezeugen.
Hast du sich jemals gefragt, warum Schawuot 50 Tage nach dem Passahfest gefeiert wird? Oder warum die hellenistischen Juden dieses heilige Fest „Pfingsten“ (Fünfzig) nannten, ein Name, der diesen Aspekt unterstreicht? Erfahre, was es mit Schawuot auf sich hat und warum das Fest auch heute noch, von großer Relevanz für Nachfolger Jesu ist.
In 3. Mose 23 wird erwähnt, dass zwischen den ersten vier Frühjahrs- und den späteren drei Herbstfesten eine Pause von vier Monaten liegt. Es liest sich wie eine unnötige Unterbrechung, wenn man nicht versteht, was wirklich ausgesagt wird. Die Zeit der Sommerhitze hat eine messianische Bedeutung. Tatsächlich weist Jesus selbst auf diese viermonatige Pause hin, als Er mit der Frau aus Samaria spricht.

Um die Person Jesus zu verstehen, müssen wir erkennen, dass Jesus ein Jude war. Das bedeutet, dass er nicht nur in eine jüdische Familie hineingeboren wurde, sondern auch, dass Jesu Familie Teil des jüdischen Volkes war, ein Volk, das die einzigartige Eigenschaft hatte, seine besondere Beziehung zu Gott zu kennen. Glauben und die Beziehung zu Gott ist ein wesentlicher Bestandteil des jüdischen Lebens, und dies bedeutete die Befolgung der von Gott verordneten Zeiten.
Obwohl die meisten nichtjüdischen Gläubigen schon mal von den Festen des HERRN gehört haben, werden die tiefe prophetische Bedeutung und die Wichtigkeit dieser festgesetzten Zeiten nahezu überhaupt nicht erkannt. Sie wurden uns von Gott gegeben, damit Sein Volk das Kommen des Messias zu begreifen in der Lage ist. Feste sind wichtig und ein grundlegendes Bedürfnis des Menschen auf der ganzen Welt und in allen Kulturen. Jeder Mensch feiert und Gott selbst hat dieses Bedürfnis in uns hineingelegt.

Obwohl die meisten nichtjüdischen Gläubigen schon mal von den Festen des HERRN gehört haben, werden die tiefe prophetische Bedeutung und die Wichtigkeit dieser festgesetzten Zeiten nahezu überhaupt nicht erkannt. Sie wurden uns von Gott gegeben, damit Sein Volk das Kommen des Messias zu begreifen in der Lage ist. Feste sind wichtig und ein grundlegendes Bedürfnis des Menschen auf der ganzen Welt und in allen Kulturen. Jeder Mensch feiert und Gott selbst hat dieses Bedürfnis in uns hineingelegt.