Artikel mit dem Tag "Sünde"



Festzeiten · 23. April 2019
Unmittelbar nach Pessach, dem Sederabend, folgt das Fest der ungesäuerten Brote. Es beginnt am 15. Nissan und dauert sieben Tage. Beide Feste sind miteinander verbunden und gehen nahtlos ineinander über. Während Pessach an das vorüberschreiten des Verderbers, durch das Blut des Lammes, erinnert, besinnt sich das Fest der ungesäuerten Brote an den raschen Auszug der Israeliten aus Ägypten.
Festzeiten · 15. April 2019
In der Zeit vor Pessach, geht es darum, die Häuser von Sauerteig zu reinigen und soll uns besonders auf unsere "inneren Krümmel" aufmerksam machen. So dürfen wir unser Herz nach dem Sauerteig der Sünde durchsuchen um es "koscher für Pessach" zu machen, damit wir in Demut mit dem ungesäuerten Brot der Aufrichtigkeit und der Wahrheit wandeln können.
Mensch · 04. Dezember 2018
Der Mensch wurde rebellisch und wandte sich von Gott ab. Dies hatte verheerende Auswirkungen auf jedes Element des menschlichen Wesens. Der Geist des Menschen starb, das heißt, der Mensch wurde geistlich tot in Sünde. Die Seele des Menschen wurde mit Rebellion infiziert und der Körper des Menschen wurde dem Verfall, der Verwesung, Krankheit, Alterung und letztendlich dem Tod unterworfen.
Nachfolge · 24. August 2018
Satan benutzte so etwas wie eine Motivation um Eva zu überreden. Seine Motivation war zunächst, dass er Eva an Gottes Güte zweifeln lassen wollte. Danach wollte er ihr vermitteln, dass sie und Adam wie Gott sein könnten. Der letzte Köder war, sie könnten wie Gott sein, ohne von Gott abhängig zu sein. Das Problem war nicht, dass sie wie Gott sein wollten. Dies ist kein schlechtes Motiv, aber sie wollten wie Gott sein, ohne von Gott abhängig zu sein.