· 

Kaph כ

Kurzinfo:

Kaph ך ךּ כ כּ - | Aussprache: / kaf / / χaf / | Lautwert: k/x/χ| Zahlenwert: 20

Piktographische Darstellung: Hand, Handfläche, Flügel

Bedeutung: halten, die Hand reichen, Schutz, Geben, bedecken, Sühne


Moderne und frühere Darstellung von Kaph
Moderne und frühere Darstellung von Kaph

Kaph (כַף) ist der elfte Buchstabe im Hebräischen Alphabet. Im modernen Iwrit wird Kaph am Silbenanfang nach Konsonant und am Wortanfang als [k] gesprochen (in punktierter Schreibweise mit einem Punkt (Dagesch) in der Mitte des Buchstabens dargestellt כּ), in allen anderen Fällen als (x/χ), ähnlich dem deutschen "ch" in Bach.

 

Steht der Buchstabe am Schluss eines Wortes, wird er als Finalbuchstabe anders geschrieben. Diese Schreibweise wird manchmal für den Zahlenwert 500 verwendet. Die rechte obere Ecke des Kaph finale kann spitz oder rund ausgeführt sein; im Gegensatz zum Minimalpaar ר : ד ist das Graphem diesbezüglich also unterspezifiziert. Selbiges gilt für den Buchstaben He.

 

Sofit-Buchstaben:

Im Hebräischen gibt es fünf Buchstaben, die am Ende eines Wortes anders geschrieben werden als in der Mitte oder am Anfang, es sind die sogenannten Sofit-Buchstaben oder Endbuchstaben. Diese sind: Kaph ך, Mem ם, Nun ן, Pe ף und Tzade ץ

 

Geschichte:

Das Wort Kaph bedeutet "Handfläche", im weiteren Sinne auch "Halten" oder "reichen der Hand" und steht somit für Absichtsbekundung oder Sühne. Das alte Bilderschriftzeichen stand ursprünglich für eine geöffnete Hand. Aus dem hebräischen Kaph leiten sich das griechische Kappa und in weiterer Folge das lateinische K ab.

 

Die Bedeutung von Kaph

Das Wort "kaph" bedeutet "Handfläche" und auch was in der Handfläche enthalten sein könnte.

 

Die Buchstaben Jod und Kaph bezeichnen verschiedene Aspekte der Hand. Jod ist die aktive Hand, mit der man Dinge fassen und halten kann. Es ist ein Symbol für die Macht und das Eigentum des Herrn. Kaph ist die offene Hand, was bedeutet, Dinge zu geben und zu empfangen.

 

Die Gematria für den Buchstaben "Kaph" ist 20, der gleiche Wert für das Wort "yad" (Hand) und der doppelte Wert des Buchstabens Jod. Kaph kommt von dem Wurzelwort "kaphaph", was bedeutet, sich zu beugen, bücken oder zu verneigen, was auf die konkave Form des Körpers oder die Form einer Krone auf dem Kopf eines Königs hindeutet.

 

Kaph und die Abdeckung des Herrn

Das alte Kaph wurde als "Flügel" gezeichnet. Der "Flügel" des Allmächtigen ist unsere schützende Abdeckung

 

Psalm 91,4

"Mit seinen Schwingen deckt er dich, und du findest Zuflucht unter seinen Flügeln. Schild und Schutzwehr ist seine Treue"

 

Maleachi 3,20

"Aber euch, die ihr meinen Namen fürchtet, wird die Sonne der Gerechtigkeit aufgehen, und Heilung ist unter ihren Flügeln..."

 

Psalm 17,7-8

"7 Erweise wunderbar deine Gnade, du Retter derer, die sich bergen vor den Empörern bei deiner Rechten. 8 Bewahre mich wie den Augapfel, birg mich im Schatten deiner Flügel"

 

Kaph - Dem König ähnlich

Grammatikalisch bedeutet Kaph, wenn es einem Wort vorangestellt wird, "wie" oder "als". Zum Beispiel stellen wir Kaph vor "melek" (König), um "k'melek" (wie einen König) zu erhalten. Nun ähnelt der Buchstabe Kaph dem Buchstaben Beth, den wir als Bild des Messias Jesus verstehen. Wenn wir uns dem Herrn Jesus "voranstellen", werden wir uns seinem Bild anpassen und ihm ähneln, so wie Kaph dem Beth ähnelt. Und da Kaph die Handflächen darstellt, werden wir Jesus in unserer Arbeit und unserer Aufopferung für andere Menschen ähneln.

 

Darüber hinaus zeigt Kaph "Eigentum" an, wenn es einem Wort folgt. So stellt Kaph eine Krone eines demütigen und unterworfenen Menschen dar. So können wir sehen, dass wenn wir Jesus folgen, indem wir unseren Willen unterwerfen (indem wir uns "beugen" - kaphaph), den Lohn der Krone oder den Siegeskranz der Gerechtigkeit erhalten, wenn unsere Werke denen des Königs folgen.

 

"Handflächen" und Schriftstelle

In Jesaja 49,16 erklärt der Herr mit Nachdruck, dass er Jerusalem in seine Handflächen eingraviert hat, um seine ständige Fürsorge um Zion zu verdeutlichen.

 

"Siehe, in meine beiden Handflächen habe ich dich eingezeichnet..."

 

Außerdem wird uns geboten, unser Herz samt unseren Händen zu Gott im Himmel zu erheben:

 

Klagelieder 3,41

"Lasst uns unser Herz samt den Händen erheben zu Gott im Himmel!"

 

Der Psalmist ruft, seine Hände nach Gottes Geboten auszustrecken, die er liebt und über Gottes Ordnungen (Satzungen) zu meditieren:

 

Psalm 119,48

"und werde meine Hände aufheben zu deinen Geboten, die ich lieb habe. Und über deine Ordnungen will ich nachdenken"

 

Kaph und Sühne

Das hebräische Wort für Sühne lautet "kippur". Der Begriff "Kippur / כִּפֻּרִים" stammt vom hebräischen "kaphar / כָּפַר" und meint "bedecken.

 

Jom Kippur, der große Versöhnungstag, bedeutet demnach "Tag der Abdeckung oder Tag der Bedeckung". Was für ein schönes Bild von der Liebe Gottes! Als der Messias für uns starb, hat er unsere Sünden, als Sühnopfer, mit seinem eigenen Blut bedeckt.


Gottes Segen Euch allen!

1. Thessalonicher 5,23
"Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch völlig; und  vollständig möge euer Geist und Seele und Leib untadelig bewahrt werden bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus!"

Amen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0