Artikel mit dem Tag "Endzeit"



Angesichts der gegenwärtigen Feindseligkeit zwischen dem Iran und Israel ist den meisten von uns, auch den Iranern, nicht bewusst, dass die biblisch-jüdische Geschichte und die Geschichte des Iran tiefe Berührungspunkte aufweisen. Welche Rolle spielt der Iran in der biblischen Geschichte und in der Endzeit?
Eine besondere Form der Verführung, die aktuell sowohl in der Welt als auch in der Gemeinde ihre Wirksamkeit entfaltet, ist der Humanismus. Er ist sehr vielschichtig und durchzieht alle Zeiten sowie Lebensbereiche. Eine extrem machtvolle, teuflische Kraft, die Gott beiseite schiebt & den Menschen an Seine Stelle setzt. Es ist die primäre Kraft, die dem Antichristen den Weg bereitet. Deshalb müssen wir sein Wesen und die Funktionsweise kennen um davor geschützt zu bleiben & dagegegen vorzugehen.
Auf der 20. Jubiläumskonferenz von „Christen an der Seite Israels“ im Juni 2018 in Würzburg, sprach der Leiter Harald Eckert über die Endzeitreden Jesu aus Matthäus 24 und 25. In vier Gleichnissen spricht der Messias zur letzten Generation in der wir gegenwärtig leben. Er setzt Prioritäten, spricht vier Zielgruppen an und hat für jede dieser vier Zielgruppen eine Hauptbotschaft!

Gegner der Gottheit Christi zitieren bekanntlich gerne einen Vers, um zu beweisen, dass der Herr Jesus leugnete allwissend zu sein und somit auch nicht Gott sein kann. Gemeint ist der Vers, indem Jesus Seinen Jüngern sagt, dass Er den Tag und die Stunde Seiner Wiederkunft nicht weiss, sondern nur der Vater. Ich möchte versuchen dem Leser zwei Auslegungen anzubieten um dabei einen Denkanstoß zu setzen. Konkret handelt es sich um zwei Verse, die dasselbe aussagen: Matthäus 24,36 "Von jenem...