Artikel mit dem Tag "Jom Kippur"



Festzeiten · 24. September 2019
Die Hochheiligen Tage oder Hohen Feiertage, auch bekannt unter Jamim Nora'im (Tage der Ehrfurcht), ist in erster Linie die Bezeichnung für die beiden Tage Rosch ha-Schana und Jom Kippur. Mit Jamim Nora'im wird auch der 10-tägige Zeitraum von Rosch ha-Schana bis Jom Kippur benannt, der als die zehn Tage der Umkehr oder die zehn Tage der Ehrfurcht bezeichnet wird. Des Weiteren kann sich Jamim Nora'im auch auf die gesamte 40-tägige Bußperiode vom 1. Elul bis Jom Kippur beziehen.

Israel · 20. September 2019
Leil Selichot bedeutet so viel wie "Nacht der Vergebung" und ist ein Gebetstreffen, in Vorbereitung auf die Hohen Feiertage – mit der Absicht Gott um Vergebung zu bitten – an dem die gesamte Gemeinde, darunter Männer, Frauen und Kinder teilnehmen. Die Selichot oder Slichot (hebr. Vergebung) sind Buß- und auch Bittgebete (singl. Selicha), die vor (im Monat Elul) und während der Hohen Feiertage, Rosch ha-Schana und Jom Kippur (im Monat Tischri) und zu bestimmten Fastentagen rezitiert werden.

Festzeiten · 01. September 2019
Die Herbstfeste beginnen mit einem vierzig Tage dauernden Zeitabschnitt, der im Hebräischen "Teschuwa" heißt, was "Buße tun" oder "umkehren" bedeutet. Dieser Zeitraum beginnt an Rosch Chodesch Elul (1. Elul), und endet am 10. Tischri nach 40 Tagen, an Jom Kippur. Diese 40-tägige Periode wird auch als "Jemei Ratzon" (Tage der Gunst) bezeichnet.
Israel · 27. August 2019
Seit biblischen Zeiten und bis in die Gegenwart spielt das Fasten für das Volk Gottes eine bedeutende Rolle. Fasten ist Selbstverleugnung und bedeutet, dass man aus geistlichen Gründen freiwillig auf Nahrung verzichtet. Neben Jom Kippur, der als einziger Fasttag in der Bibel zum Zweck der Umkehr erwähnt wird, gibt es noch weitere Fastentage, die in der jüdischen Gemeinde weltweit allgemein anerkannt sind.
Festzeiten · 17. September 2018
Jom Kippur, mit der Bedeutung "Versöhnungstag" oder "Tag der Bedeckung", ist die Versöhnungsfeier mit Gott. Es ist der absolute Höhepunkt des biblischen Jahreszyklus und Festjahres; der heiligste und höchste Tag im Jahr. Es ist der Tag des Eintritts in die Herrlichkeit des Herrn. Der Versöhnungstag ist der Tag, an dem wir durch den Schlüssel der Buße und Umkehr die Tür zur Freude und Herrlichkeit öffnen, worauf das fünf Tage später beginnende Laubhüttenfest hinweist.

Festzeiten · 08. September 2018
Im biblischen Jahreskreislauf gibt es zwei Festzyklen. Der Frühjahrszyklus enthält die ersten 4 Feste und wird erfüllt durch die Ereignisse beim ersten Kommen des Messias. Danach folgt ein Intervall von 4 Monaten, das die Zeit der Gemeinde repräsentiert. Der Herbstzyklus enthält die letzten 3 Feste und wird erfüllt durch das zweite Kommen des Messias.

Festzeiten · 06. September 2018
Obwohl die meisten nichtjüdischen Gläubigen schon mal von den Festen des HERRN gehört haben, werden die tiefe prophetische Bedeutung und die Wichtigkeit dieser festgesetzten Zeiten nahezu überhaupt nicht erkannt. Sie wurden uns von Gott gegeben, damit Sein Volk das Kommen des Messias zu begreifen in der Lage ist. Feste sind wichtig und ein grundlegendes Bedürfnis des Menschen auf der ganzen Welt und in allen Kulturen. Jeder Mensch feiert und Gott selbst hat dieses Bedürfnis in uns hineingelegt.

Festzeiten · 06. September 2018
Obwohl die meisten nichtjüdischen Gläubigen schon mal von den Festen des HERRN gehört haben, werden die tiefe prophetische Bedeutung und die Wichtigkeit dieser festgesetzten Zeiten nahezu überhaupt nicht erkannt. Sie wurden uns von Gott gegeben, damit Sein Volk das Kommen des Messias zu begreifen in der Lage ist. Feste sind wichtig und ein grundlegendes Bedürfnis des Menschen auf der ganzen Welt und in allen Kulturen. Jeder Mensch feiert und Gott selbst hat dieses Bedürfnis in uns hineingelegt.